Ein Tag in Stuttgart: Picture Diary

Wer mir auf Instagram folgt und meine Stories schaut, ist wohl schon nicht drum herum gekommen: ich war diese Woche für einen Tagestrip in Stuttgart und habe mich ein bisschen in die Stadt verliebt 🙂

Mein Freund zieht für sein Praktikum für 3 Monate nach Göppingen, sodass wir uns den Ort anschauen und eine Wohnung besichtigen wollten. Da es doch eine weitere Strecke ist, haben wir uns ein Airbnb genommen und sind am nächsten Tag dann nach Stuttgart gefahren und das war auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Wir hatten einen wunderschönen Tag dort, die Stadt gefällt mir super gut – ich bin immer froh, neue Orte zu entdecken und umso begeisterter, wenn sie mich unerwartet total überzeugen 🙂

 

Wie gesagt waren wir am ersten Tag in Göppingen und haben uns nach der Wohnung auch noch das Örtchen angeguckt. Recht kleines, aber total niedliches Zentrum. Und Eis essen kann man dort ganz wunderbar, es gab unendlich viele Eisdielen für so eine kleine Stadt- natürlich haben wir erstmal eine davon getestet 🙂

 

 

Abends waren wir dann super platt von der langen Fahrt, der aufregenden Wohnungsbesichtigung (die übrigens erfoglreich war) und sind dann todmüde in unser Airbnb in Adelberg (10 Minuten von Göppingen) eingekehrt.

Dort wollten wir am nächsten Morgen noch ein bisschen Natur erkunden und haben uns das nahe liegende Kloster und den Stausee angeschaut.

göppingen17.jpg

Am frühen Mittag ging es dann nach Stuttgart und was soll ich sagen – die Stadt hat mich vom ersten Moment total fasziniert. Die Schlösser, die Parks, die schöne Einkaufsstraße, all die kleinen süßen Cafés (von denen ich ja leider nur eins besuchen konnte 😦 )…

 

Wir waren erst im Schlosspark, dann ein bisschen bummeln und sind in der Fluxus Temporary Concept Mall der Calwer Passage gelandet- ein total cooler Ort mit Pop-Up Stores für Vintage, Mode, Kunst…

 

Dort sind wir dann auch im Café Holzapfel gelandet- ein super schöner Laden mit tollem Iced Coffee 🙂

 

Danach waren wir dann noch am Feuersee (Bild oben rechts) und in der Mall „Das Gerber“, in der man- ganz zu meiner Freude- Urban Outfitters und Brandy Melville auf einmal findet 🙂 Danach sind wir wieder zurück gelaufen Richtung Schlosspark, haben uns Essen zum mitnehmen geholt und dort entspannt den Abend ausklingen lassen, bevor es an die vierstündige Rückfahrt ging.

Also insgesamt hatten wir einen anstrengenden, aber wunderschönen Kurztrip, haben viel gesehen, wenn auch lange nicht alles… ich weiß, dass ich wiederkommen möchte und kann jedem, der die Chance hat, empfehlen, sich Stuttgart mal anzuschauen 🙂

 

 

Ein Gedanke zu “Ein Tag in Stuttgart: Picture Diary

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s