Kaffeeklatsch, Inspirationsquelle oder Workplace: meine große Liebe zu Cafés

„There is nothing a good cup of coffee can’t fix“ 

Ich denke, wer mir auf Instagram folgt sollte schon bemerkt haben, dass ich eine ganz große Leidenschaft für Cafés hege. Und ja, mir schmeckt Kaffee gut, aber das tut er ja auch zuhause. Aber was es da nicht gibt: diese bestimmte Atmosphäre, die in Kaffeehäusern herrscht. Und die wirkt sich bei mir immer irgendwie inspirierend aus, egal aus welchem Anlass ich im Café sitze.

Kurt2

Kaffeeklatsch und Gedankenaustausch

Manchmal gibt es nicht schöneres, als mit Freunden bei einer Tasse Kaffee zusammen zu sitzen, an einem gemütlichen Ort und einfach stundenlang zu quatschen. Und ich finde die Atmosphäre im Café beflügelt die Gespräche, man quatscht über Gott und die Welt und vergisst total die Zeit. Ich liebe solche Coffeedates und finde, das wird nie langweilig ❤

 

Arbeiten und Unikram

Viele können nicht nachvollziehen, wie man im Café arbeiten kann. Zu laut, zu hektisch, zu viel Ablenkung. Bei mir ist es genau anders. Zuhause fällt es mir schwer zu arbeiten. Es geht zwar, aber ich empfinde es als sehr mühsam. In der Bibliothek kann ich mich schon gut konzentrieren, wenn es ums strikte Auswendig Lernen geht. Aber am besten in den Schreibfluss (und mein Studium besteht zum größten Teil aus Hausarbeiten und kaum aus reinem Lernen) komme ich am besten im Café. Es gibt auch in Bonn einige Plätze, an denen mehrere Leute arbeiten, das ist dann am angenehmsten. Dort ist es nicht allzu laut, aber es herrscht dieser gewisse Geräuschpegel, der das Arbeiten angenehm macht. Bei kompletter Stille bleibt mein Kopf manchmal einfach leer oder schweift komplett ab.

 

Inspirationsquelle

Ähnlich wie beim Arbeiten und Hausarbeiten schreiben ist es mit dem kreativen Schreiben. Dafür gibt es meiner Meinung nach wirklich keinen besseren Platz, da kann das Café sogar gerne etwas hektischer sein. Die Gespräche um mich herum, der Geruch von frischem Kaffee, die unterschiedlichen Gesichter und Menschen mit ihren unterschiedlichsten Bestellungen. Ich empfinde das als total inspirierend. Und ich schreibe grundsätzlich gerne direkt aus der Inspiration heraus und weniger geplant oder gezielt. Und ein starker Kaffee kann oben drauf auch nicht schaden, um meine Kreativität anzuregen 😀

Kurt1

Also, es lässt sich sagen: Wenn ich nach einem langen Gespräch, einer produktiven Worksession oder mit einem neuen persönlichen Text das Café verlasse, habe ich definitiv mehr mitgenommen als bloß einen Kaffee ❤

 

(*Werbung, in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Café Kurt , instagram: Kurt der Kaffeeröster )

Salate, Suppen, Smoothies: Healthy Food bei Kurt Deli

*Werbung

 

Frisch, gesund, lecker, schön angerichtet…und der Laden selbst am besten auch noch hübsch eingerichtet- ich bin ziemlich wählerisch, wenn es um Food Spots geht, aber auch ebenso neugierig. Umso gespannter war ich, als ich gehört habe, dass das Café Kurt, in dem ich schon seit Langem gerne ein und aus gehe, jetzt direkt nebenan die perfekte Ergänzung bekommen hat: Kurt Deli. Ein Lunchspot, der alles bietet, was das #healthylifestyle Herz höher schlagen lässt: Salate, Suppen, Smoothies- aber gleich mehr zur Speisekarte.

KurtDeli3

Erst einmal zum Laden selbst:

Im schönen Poppelsdorf (meine ehemalige Heimat und ich komme immer noch so gerne hier her ❤ ) direkt neben dem Café Kurt liegt das Deli. Warme Holztöne treffen auf einen „Urban Jungle“ Stil- ich habe mich direkt total wohl gefühlt und der erste Eindruck ist für mich immer super wichtig 🙂 Aber seht selbst:

KurtDeli1KurtDeli2

Da es im Internet noch keine Speisekarte zu finden gab, konnte ich sie ausnahmsweise mal nicht vorab studieren und mir genau zurecht legen, was ich nehmen werde. Das mache ich sonst ganz gerne, um meiner Begleitung elende Wartezeit mit leerem Magen zu ersparen 😀

KurtDeli4

Wie man sieht handelt es sich noch um eine vorläufige Speisekarte, der Laden ist halt echt noch ganz neu! Ab Juli wird es dann auch fertig zusammengestellte Salad Bowls mit Quinoa, Couscous etc. geben.

Aber wer wie ich recht spezielle Essenswünsche hat, kann sich freuen: Man kann sich grundsätzlich seinen Salat selbst zusammen stellen. Ich bin immer totaler Fan von so einem Konzept- klar, es dauert NOCH länger sich zu entscheiden, aber dafür kann ich selbst aussuchen und außerdem immer wieder neue Kreationen aussuchen, je nach Lust und Laune. Ich finde, damit geht Kurt Deli total mit dem Trend der Zeit: Geschmäcker sind nun mal sehr verschieden-  vegetarisch, mit Thunfisch,Hähnchen, vegan, alles ist möglich 🙂

Wir haben dann zunächst Smoothies bestellt, ich hatte den Brasil Power mit Acai, Guarana, Banane, Orange und Apfel und Kai den Power Shake (Erdbeere, Banane, Apfel, links im Bild).

Danach haben wir uns dann Salatkreationen zusammengestellt und waren beide total begeistert von dem leckeren Hähnchen und der hauseigenen „Kurt“ Soße- die kann ich euch wirklich nur ans Herz legen, wenn ihr mal dort seid.

KurtDeli8

Mein Fazit? Eine totale Bereicherung für Bonn/Poppelsdorf. Gesundes, frisches Essen, das man sich flexibel nach eigenen Wünschen zusammen stellen kann. Avocados, Acaismoothies, Buddha Bowls- davon darf es gerne mehr in Bonn geben. Außerdem ein großer Pluspunkt: Man kriegt einen Einblick in die Theke und kann zusehen, wie die Salate frisch zubereitet werden 🙂

KurtDeli9

Ich bin gespannt, wie sich Kurt Deli weiter entwickeln wird und freue mich schon auf meinen nächsten Besuch 🙂

Kurt Deli ist jetzt übrigens auch auf Instagram: https://www.instagram.com/kurtdeli_bonn/ 🙂