#3 Monatsreview: Augenblicke im April

Es ist Ende April und ich weiß nicht, ob der Monat entweder verflogen ist oder doch unendlich lang war. Irgendwie ist super viel passiert und trotzdem fühlt es sich so an, als wäre grade erst Ostern gewesen. Ich finde dieses Format von Beiträgen deshalb auch selber super, um ein bisschen zu ordnen, was eigentlich alles … Weiterlesen #3 Monatsreview: Augenblicke im April

Werbeanzeigen

4 Tage, 2.000 Fotos, 100.000 Schritte : Rom Travel Diary

Ein Urlaub, der eigentlich der Erholung zwischen Vollzeit Praktikum und Bachelorarbeit dienen sollte: vier Tage Rom. Aber schickt man einen Hobbyfotografen und eine eifrige Instagrammerin auf Reisen, dann gibt es nur eine Priorität: jeden hübschen Spot in der gesamten Stadt abklappern, am besten komplett zu Fuß (insgesamt sind wir innerhalb Roms vielleicht drei oder vier … Weiterlesen 4 Tage, 2.000 Fotos, 100.000 Schritte : Rom Travel Diary

#2 Monatsreview: Märzmomente

Der März wäre dann auch geschafft und damit hoffentlich der letzte Monat mit Minustemperaturen. Ich bin mir sicher, jetzt kommt der Frühling wirklich! Und für mich stehen wieder einige Veränderungen an. Mein Praktikum ist jetzt vorbei und es kommt wieder ein neuer Abschnitt. Aber erstmal: Wie war der letzte Arbeitsmonat, was stand an den Wochenenden … Weiterlesen #2 Monatsreview: Märzmomente

3 Tage und alle Jahreszeiten: Reisetagebuch Brüssel

Wie ich ja bereits erzählt habe, bin ich seit Anfang Januar im Praktikum. Da es für mich echt eine Umstellung war, vom lockeren Studentenleben plötzlich in einer 40 Stunden Woche plus Pendeln festzuhängen, hab ich die Wochenenden in letzter Zeit umso mehr genossen. Und jetzt standen ein paar Urlaubstage an, die ich unbedingt nutzen wollte. … Weiterlesen 3 Tage und alle Jahreszeiten: Reisetagebuch Brüssel

Weiberkram Wuppertal: 8 Dinge, die ich über Flohmärkte sagen kann

Meinen Umzug Ende letzten Jahres hatte ich für ein radikales Aussortieren genutzt. Denn beim Ausräumen meines Schrankes überkam mich eine Mischung aus Schock und Scham. Warum habe ich so viele Sachen, warum haben manche noch ein Schild dran und liegen seit Jahren in der Ecke rum ? Und: Wohin damit? Wieder mitnehmen, in der neuen … Weiterlesen Weiberkram Wuppertal: 8 Dinge, die ich über Flohmärkte sagen kann

#2 Beautiful Bonn: Breakfast in a Bowl

Wer mich kennt weiß, dass ich der totale Müslifan bin- zugegebenermaßen könnte ich davon leben und es gab Zeiten (da ich ja zugegebenermaßen sehr kochfaul bin) in denen das für mich eine Art Grundnahrungsmittel war. Liebe Grüße an dieser Stelle an Anna und Magnus, die bestimmt lachen müssen, wenn sie das lesen, weil sie nur zu … Weiterlesen #2 Beautiful Bonn: Breakfast in a Bowl

Think before you speak: 5 Sätze, die ich einfach nicht mehr hören kann

1. „Du siehst echt viel jünger aus. Aber hey, später wirst du dich darüber freuen.“ - als Reaktion auf mein Alter. Wie oft ich diesen Satz hören müsste. Erst immer das „Du siehst viel jünger aus“, und als eine Art „Entschuldigung“ auf mein Augenverdrehen- denn ich weiß (!!!) das ja, ich bin mir durchaus bewusst, … Weiterlesen Think before you speak: 5 Sätze, die ich einfach nicht mehr hören kann